Dr. Susanne Zinell
Palliativmedizinerin

 
 
aus Österreich

Wenn Liebe nicht mehr durch den Magen geht

SA, 14. Oktober 2017 | 14:00

Ihr Vortrag beschäftigt sich damit, dass nicht mehr essen können oder nicht mehr essen wollen ein häufiges Symptom in der Endphase von schweren Erkrankungen bzw. generell am Lebensende ist. Für Angehörige ist dies oft kaum zu ertragen und bedarf intensiver Unterstützung.

Warum ist Essen, Füttern, orales Versorgen so wichtig für uns?
Beinahe alle Dimensionen unseres Menschseins werden davon berührt – ebenso unsere familiären, sozialen und kulturellen Beziehungen. Wie es gelingen kann, Patienten und Angehörige ganzheitlich zu begreifen und zu begleiten, sind die Inhalte dieses Referates.

Kurzbiografie der Referentin

  • Seit 2005 Leiterin des mobilen Palliativteam in Villach
  • Psychoonkologin
  • Psychotherapeutin

Wenn Liebe nicht mehr durch den Magen geht

SA, 14. Oktober 2017 | 14:00

Ihr Vortrag beschäftigt sich damit, dass nicht mehr essen können oder nicht mehr essen wollen ein häufiges Symptom in der Endphase von schweren Erkrankungen bzw. generell am Lebensende ist. Für Angehörige ist dies oft kaum zu ertragen und bedarf intensiver Unterstützung.

Warum ist Essen, Füttern, orales Versorgen so wichtig für uns?
Beinahe alle Dimensionen unseres Menschseins werden davon berührt – ebenso unsere familiären, sozialen und kulturellen Beziehungen. Wie es gelingen kann, Patienten und Angehörige ganzheitlich zu begreifen und zu begleiten, sind die Inhalte dieses Referates.

Kurzbiografie der Referentin

  • Seit 2005 Leiterin des mobilen Palliativteam in Villach
  • Psychoonkologin
  • Psychotherapeutin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.