Dr. Roman Braun, M.Ed.
Master-Coach der International Coach Federation

 
 
aus Österreich

Demenz aus der Sicht des Coaches

FR, 13. Oktober 2017 | 11:00

Als Coach hat man typischerweise drei Berührungspunkte mit Demenz:
1. Betroffene am Anfang der Krankheit, die sich psychologische Beratung für die Konfrontation mit der „Schwelle“ holen.
2. Angehörige von Demenz-Kranken, die mit dieser Zusatzbelastung zurechtkommen und ihre liebevolle Beziehung zu den Patienten nicht verlieren wollen.
3. Gesunde ältere Menschen, denen das Schreckgespenst „Demenz“ den Schlaf raubt.

Erhellender Weise ist das, was allen drei Klientengruppen hilft, das Gleiche – mit Heinz von Förster gesagt: „We are not human beings, but human becomings.“

Kurzbiografie des Referenten

  • NPL-Mastertrainer und Lebens- und Sozialberater
  • tätig als Executive-Coach und Mentaltrainer
  • Leiter akademischer Coaching-Ausbildungen
  • Master in Erziehungswissenschaften

Demenz aus der Sicht des Coaches

FR, 13. Oktober 2017 | 11:00

Als Coach hat man typischerweise drei Berührungspunkte mit Demenz:
1. Betroffene am Anfang der Krankheit, die sich psychologische Beratung für die Konfrontation mit der „Schwelle“ holen.
2. Angehörige von Demenz-Kranken, die mit dieser Zusatzbelastung zurechtkommen und ihre liebevolle Beziehung zu den Patienten nicht verlieren wollen.
3. Gesunde ältere Menschen, denen das Schreckgespenst „Demenz“ den Schlaf raubt.

Erhellender Weise ist das, was allen drei Klientengruppen hilft, das Gleiche – mit Heinz von Förster gesagt: „We are not human beings, but human becomings.“

Kurzbiografie des Referenten

  • NPL-Mastertrainer und Lebens- und Sozialberater
  • tätig als Executive-Coach und Mentaltrainer
  • Leiter akademischer Coaching-Ausbildungen
  • Master in Erziehungswissenschaften

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.