Peter Wißmann
Geschäftsführung und wissenschaftliche Leitung bei "Demenz Support Stuttgart"

 
 
aus Deutschland

Beteiligtsein statt aktiviert werden: Wie Teilhabe gelingen kann

FR, 13. Oktober 2017 | 15:00

Menschen möchten beteiligt sein, wo immer es möglich ist: an Ereignissen, an Entscheidungs- und Willensbildungsprozessen, die ihr Leben wie auch das Zusammenleben mit anderen betreffen. Bei einigen funktioniert das besser, bei anderen schlechter und bei manchen überhaupt nicht. Letzteres ist oft der Fall, wenn es um Menschen mit einer demenziellen Beeinträchtigung geht. Es gibt nur wenige Beispiele, bei denen von einem tatsächlichen “Beteiligtsein” die Rede sein kann.

Zu schwer, zu ungewohnt, zu unbekannt: Teilnehmen und sich einbringen können – auch bei Demenz –, hat keine Tradition in unserer Gesellschaft. Wir scheinen zu stark auf Versorgung und Betreuung fixiert zu sein. Doch die Forderung nach gesellschaftlicher Teilhabe steht auf der Tagesordnung. Peter Wißmann zeigt in seinem Vortrag anhand von Praxisbeispielen auf, wie diese Forderung Realität werden kann und was dafür zu tun ist.

Kurzbiografie des Referenten

  • Herausgeber von “demenz. Das Magazin”
  • Leiter von KuKuK-TV
  • Buchautor

Beteiligtsein statt aktiviert werden: Wie Teilhabe gelingen kann

FR, 13. Oktober 2017 | 15:00

Menschen möchten beteiligt sein, wo immer es möglich ist: an Ereignissen, an Entscheidungs- und Willensbildungsprozessen, die ihr Leben wie auch das Zusammenleben mit anderen betreffen. Bei einigen funktioniert das besser, bei anderen schlechter und bei manchen überhaupt nicht. Letzteres ist oft der Fall, wenn es um Menschen mit einer demenziellen Beeinträchtigung geht. Es gibt nur wenige Beispiele, bei denen von einem tatsächlichen “Beteiligtsein” die Rede sein kann.

Zu schwer, zu ungewohnt, zu unbekannt: Teilnehmen und sich einbringen können – auch bei Demenz –, hat keine Tradition in unserer Gesellschaft. Wir scheinen zu stark auf Versorgung und Betreuung fixiert zu sein. Doch die Forderung nach gesellschaftlicher Teilhabe steht auf der Tagesordnung. Peter Wißmann zeigt in seinem Vortrag anhand von Praxisbeispielen auf, wie diese Forderung Realität werden kann und was dafür zu tun ist.

Kurzbiografie des Referenten

  • Herausgeber von “demenz. Das Magazin”
  • Leiter von KuKuK-TV
  • Buchautor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.